Bewege dich frei

Ein Wochenende „Yoga für Läufer/Walker“

Yoga und Laufen (oder auch Walken) … das ist die perfekte Ergänzung.

Wir werden an diesem Wochenende in einem schönen Seminarhaus in der Eifel beide Dinge miteinander verbinden. Für das Lauftraining kommt mein Mann Herbert mit, der schon einige schöne Strecken rausgesucht hat. Diejenigen unter euch, die lieber walken, bzw. spazieren gehen wollen, kommen mit mir. So kommt sicherlich jeder nach seinem „Bewegungslevel“ auf seine Kosten.  



Aber wie genau unterstützt Yoga den Läufer/den Walker?

Die Yoga-Übungen (Asanas) verbessern (und korrigieren) deine Körperhaltung. Dadurch hast du eine bessere Haltung – nicht nur beim Laufen/Walken, sondern auch im Alltag hast du einen aufrechten Gang.

Die Asanas dehnen und stärken die Muskelpartien, die beim Laufen/Walken besonders beansprucht werden. So wirst du beweglicher und kannst dich ökonomischer bewegen. Das verbessert nicht nur deinen Kniehub, du kannst dich auch besser auf unebene Böden (Trails) einstellen.

Wir stärken ganz gezielt die Beinmuskulatur, Bauch und Rücken, sowie die Hüften. Gerade die tiefer liegenden Muskelpartien werden beim Yoga trainiert. So wird beim Laufen die Beanspruchung von Knie und Sprunggelenken reduziert. Gerade hier ist das Risiko von Über- und Fehlbelastung besonders hoch, genau wie das Verletzungsrisiko. Auch die Achillessehne wird durch richtige Yoga-Übungen entlastet und ist somit vor Zerrungen besser geschützt.

Durch spezielle Atemübungen (genannt Pranayama) wird deine Atmung so verbessert, dass du tiefer, ruhiger und gleichmäßiger atmen kannst. So fällt es dir leichter, bei deiner Bewegung ein rhythmische Gefühl zu erlangen. Gleichzeitig wird deine Bauchatmung intensiviert. Das führt dazu, dass deine Lunge mehr Sauerstoff aufnehmen kann, was mehr Ausdauer und Leistungsfähigkeit bringt. Durch mehr Raum im Brustkorb hat es deine Lunge leichter, mehr Luft einzuatmen.

Ein weiterer wichtiger Teil für dieses Wochenende ist das FaszientrainingEin regelmäßiges Faszientraining strafft dein Bindegewebe und fördert die Regeneration der Muskeln nach dem Sport. Sind die Faszien verklebt (da wir sie nicht ausreichend gedehnt und trainiert haben) können Verspannungen auftreten und wir sind anfälliger für Verletzungen wie beispielsweise Zerrungen. Mit dem Faszientraining gehen wir also gezielt gegen solche Verklebungen des Bindegewebes vor. Im Gegensatz zu den normalen Dehnübungen, die viele Sportler bereits in ihr Training eingebunden haben und die den Muskel dehnen, wird beim Faszientrainig somit das Bindegewebe intensiv bearbeitet. Das kann anfänglich etwas schmerzhaft sein… Daher arbeite ich sehr gerne mit einer Medi-Rolle. 

Was spricht also dagegen, deine Laufleistung durch gezielte Yoga-Übungen zu steigern?

Der Ablauf…

Wir starten am Freitag, 26. Juni 2020 um 14:00 Uhr und werden das Wochenende mit Yoga, Bewegung, Faszientraining, Entspannung, Natur, gemütliches Beisammensein und leckerem vollwertigem Essen genießen.
Ende wird Sonntag, 28. Juni 2020 gegen 14:00/15:00 Uhr sein. Sobald du dich angemeldet hast, erhältst du eine grobe Übersicht unserer Aktivitäten.  

Die Kosten…

Übernachtung, Vollverpflegung und Seminar kosten bei Buchung eines Einzelzimmers (8 verfügbar) 430,00 € und bei Buchung eines Doppelzimmers (3 verfügbar) 410,00 €. 

Mit deiner Anmeldung ist eine Anzahlung über 50 % fällig, der Restbetrag ca. 2 Wochen vorher. Mit der Anmeldebestätigung wirst du meine AGB’s mit Stornobedingungen erhalten. 

 

Sind noch Fragen offen?

Dann melde dich sehr gerne bei mir. Und wenn für dich alles klar ist und du dich anmelden willst, so kannst du dies unter 
kontakt@petrajaeger.com oder unter 0174 9483040 tun.

Ich freue mich wahnsinnig, wenn du dein Läufer- oder Walker-Leben mit Yoga ergänzen magst.